Stuttgart, 7. April 2021

  • Ratingagentur Moody‘s stuft MAHLE als Ba1 mit stabilem Ausblick ein
  • Bewertung bestätigt finanzielle Aufstellung und Unternehmensstrategie
  • Rating stärkt Position an den internationalen Kapitalmärkten
  • Erstes externes Rating in der Unternehmensgeschichte

MAHLE durchläuft erstmals in seiner Unternehmensgeschichte ein externes Rating. Die Ratingagentur Moody’s stuft den Automobilzulieferer als „Ba1 mit stabilem Ausblick“ ein. Die Bewertung bestätigt die finanzielle Aufstellung und langfristige Unternehmensstrategie von MAHLE. Damit stärkt der Konzern seine Position an den internationalen Kapitalmärkten und verbessert seine Attraktivität für Investoren.  

„Wir sehen uns im Rahmen unserer Kapitalmarktorientierung mit dem Rating von Moody’s gut aufgestellt. Transformation und technologischer Wandel setzen finanzielle Flexibilität und Unabhängigkeit voraus“, sagt Michael Frick, Vorsitzender der Konzern-Geschäftsführung (ad interim) und Mitglied der Konzern-Geschäftsführung Finanzen. „Das Rating ermöglicht uns, unsere Investorenbasis noch weiter zu verbreitern. Im Wettbewerb der Automobilzulieferer haben wir uns hier neu positioniert.“

Die Bewertung basiert im Wesentlichen auf der Marktdurchdringung und -positionierung von MAHLE mit seinen Produkten, dem breit diversifizierten Kundenportfolio, der zukunftsorientierten dualen Strategie, der konservativen Finanzpolitik und guten Liquiditätsausstattung. 

Ansprechpartner in der MAHLE Kommunikation:

Manuela Höhne
Leiterin Kommunikation 
Telefon: +49 711 501-12506
E-Mail: manuela.hoehne@mahle.com

 

img

Vorsitzender der Konzern-Geschäftsführung (ad interim)/ Mitglied der Konzern-Geschäftsführung Finanzen

Download [JPG; 3500 KB]