Stuttgart, 16. März 2022

  • MAHLE zeigt schnelle Wege zur nachhaltigen Mobilität auf dem Fachkongress für Fahrzeug- und Motorenentwicklung
  • Konzern-Geschäftsführerin Jumana Al-Sibai: „Elektromobilität ist die zentrale Lösung für Klimaschutz im Straßenverkehr. Wir brauchen aber für noch schnellere CO2-Reduzierung alle technisch möglichen Lösungen.“
  • Zusätzliches Tempo durch Einsatz von Wasserstoff und synthetischen Kraftstoffen dringend erforderlich

Auf dem Internationalen Stuttgarter Symposium Automobil- und Motorentechnik am 15. und 16. März 2022 hat MAHLE Wege aufgezeigt, um Mobilität noch schneller nachhaltig zu machen. Jumana Al-Sibai, Mitglied der MAHLE Konzern-Geschäftsführung und verantwortlich für den Bereich Thermomanagement, sagte im Rahmen der Podiumsdiskussion mit Porsche CEO Oliver Blume, Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann und Prof. Christian Küchen, Vorsitzender des Wirtschaftsverbandes Fuels und Energie e.V.: „Für uns ist völlig klar, dass Elektromobilität die zentrale Lösung für den Klimaschutz im Straßenverkehr ist. Wenn wir dabei an Tempo zulegen wollen, bin ich aber davon überzeugt, dass gerade im Verkehrssektor der Einsatz aller technisch möglichen Lösungen notwendig ist, um den Klimawandel einzudämmen. Dafür brauchen wir einen entsprechenden politischen Rahmen.“

MAHLE sieht den dringenden Bedarf, die CO2-Absenkung im Verkehr zusätzlich zur E-Mobilität durch den Einsatz von Wasserstoff und synthetischen Kraftstoffen zu beschleunigen.

Zuvor hatte Dr. Martin Berger, Leiter der MAHLE Konzernforschung und -vorausentwicklung, in seiner Keynote-Rede betont: „Die Mobilität der Zukunft ist divers – mit verschiedenen Antriebsformen für verschiedene Anwendungen in verschiedenen Regionen.“ Dazu sei es unerlässlich, über lokal regenerativ erzeugten Strom hinaus auch klimaneutrale Energieträger wie zum Beispiel Wasserstoff zu importieren, um die Defossilisierung voranzutreiben. Zugleich gab Berger Einblicke in aktuelle Innovationen von MAHLE, wie eine Schnellladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge und einen hoch effizienten Elektromotor, der ohne seltene Erden auskommt und verschleißfrei arbeitet.

Das Internationale Stuttgarter Symposium Automobil- und Motorentechnik ist seit vielen Jahren einer der größten Fachkongresse zum Thema Fahrzeug- und Motorenentwicklung in Europa und einer der wichtigsten Branchentreffs der Automobilindustrie.

 

img

MAHLE E-Motor ohne seltene Erden: Nachhaltig durch Rohstoffverzicht, verschleißfreien Betrieb und höchste Effizienz.

Download [JPG; 2673 KB]
img

MAHLE chargeBIG Power Ladeinfrastruktur für Schnelladen bis zu 750 kW

Download [PNG; 887 KB]
img

Jumana Al-Sibai, Mitglied der MAHLE Konzern-Geschäftsführung und verantwortlich für den Bereich Thermomanagement

Download [JPG; 13 MB]
img

Dr. Martin Berger, Leiter der MAHLE Konzernforschung und -vorausentwicklung

Download [JPG; 3952 KB]

 

Ansprechpartner in der MAHLE Kommunikation:

Christopher Rimmele
Sprecher Produkt, Technologien und Aftermarket
Telefon: +49 711 501-12374
E-Mail: christopher.rimmele@mahle.com 

Ruben Danisch
Leiter Kommunikation Unternehmen/Wirtschaft & Produkt
Telefon: +49 711 501-12199
E-Mail: ruben.danisch@mahle.com